• Bestelle bis spätestens 18. Dezember, vor 12 Uhr, und erhalte dein Paket rechtzeitig zu Weihnachten  |  
    100 TAGE RÜCKGABERECHT
  • Bestelle bis spätestens 18. Dezember, vor 12 Uhr, und erhalte dein Paket rechtzeitig zu Weihnachten  |  
    100 TAGE RÜCKGABERECHT

Dilling reist nach Patagonien, Argentinien

Dilling reist nach Patagonien, Argentinien
Dilling reist nach Patagonien, Argentinien

 

Bei DILLING haben wir das Glück, dass vielen unserer Kunden die gleichen Dinge wichtig sind, auf die auch wir großen Wert legen. So decken wir zahlreiche Themen ab, was jedoch immer wieder aufkommt ist die Frage des Tierschutzes. Weil Tierschutz wichtig ist. Es ist ausschlaggebend zu wissen, woher die Wolle in Kleidungsstücken stammt und unter welchen Bedingungen die Schafe, denen wir dieses unglaubliche Material verdanken, leben.

Natürlich haben wir unseren Lieferanten, Fuhrmann, mit größter Sorgfalt ausgesucht. Wir haben geschaut welche Zertifikate das Unternehmen hat (GOTS) und viele Fragen zur Produktion und der Haltung der Tiere gestellt. Trotzdem ist es immer besser, die Dinge mit eigenen Augen zu sehen. Deswegen war unser Geschäftsführer Morten Dilling diesen Frühling in Patagonien, Argentinien, um die Bio Bauernhöfe zu besuchen und mit den Landwirten zu sprechen.

Morten Dilling erzählt…

Es war eine unglaublich tolle Erfahrung die Farmen und Produktionsstätten in Argentinien zu besuchen. Hier wird unsere Wolle vorbereitet, um dann gesponnen zu werden. Ich konnte die enorme Leidenschaft, die hinter dem Ganzen steckt, förmlich spüren. Die Bauern vertreten viele der Werte, die uns wichtig sind. Zum Beispiel diskutierten wir als allererstes über den Klimawandel als wir eine der Fabriken besuchten. Das ist auf den ersten Blick vielleicht seltsam – Fakt ist aber, dass sowohl wir als auch Fuhrmann sich große Sorgen darum machen. Das ist auch der Grund weshalb die Bauern bei Fuhrmann Wind- und Solarenergie nutzen, um Wasser zu den Schafen zu pumpen, obwohl Biobauern dazu nicht verpflichtet sind.


Dilling reist nach Patagonien, Argentinien

Ein weiteres Thema, worüber viel gesprochen wurde, ist der Tierschutz. Den Bauern, die ich kennengelernt habe, liegt das Wohl ihrer Tiere wirklich am Herzen. Dafür gibt es verschiedene Gründe. Zuerst einmal geht es natürlich um die Gesundheit der Schafe. Zweitens sind die Bauern überzeugt davon, dass glückliche Schafe auch bessere Wolle produzieren. Daher liegt es also auch in ihrem eigenen Interesse, die Tiere unter guten Bedingungen zu halten. Wenn Sie mehr über die genauen Haltungsbedingungen der Schafe erfahren wollen, schauen Sie gerne auf unsere Seite, wo wir unseren Ansatz zu sauberer Produktion .


Dilling reist nach Patagonien, Argentinien

In Patagonien liegen die einzelnen Höfe weit voneinander entfernt. Deswegen weiden die Schafe auf gigantischen offenen Flächen mit natürlicher Vegetation. Auf unserer 200 km langen Fahrt von einer Farm zur nächsten sahen wir nicht nur Schafe auf diesen riesigen Weiden, sondern z.B. auch wilde Strauße und Antilopen. So sind die Schafe ein natürlicher Teil des Systems und kommen auch in steppenartigen Gegenden gut zurecht.


Dilling reist nach Patagonien, Argentinien

Eine der Farmen, die ich besichtigte, wird von einer Mutter und ihren drei erwachsenen Kindern betrieben. Zwei der Kinder studieren Veterinärmedizin mehr als 1000 km weit weg von zuhause. Aber sie helfen weiterhin zuhause mit. Das beeindruckte mich sehr.


Dilling reist nach Patagonien, Argentinien


Dilling reist nach Patagonien, Argentinien

Dilling reist nach Patagonien, Argentinien

Dilling reist nach Patagonien, Argentinien

Dilling reist nach Patagonien, Argentinien

Dilling reist nach Patagonien, Argentinien

Dilling reist nach Patagonien, Argentinien