Behind the scene: lernt kajakfan Cathrine kennen

Viele von uns sind zur Erholung und in unserer Freizeit gerne in der Natur, wo wir uns körperlich auslasten und unseren Gedanken freien Lauf lassen können. Catherine kennt sich damit aus. Sie ist quasi auf dem Wasser mit einem Paddel in der Hand aufgewachsen.



Wir durften Catherine an einem wunderschönen Tag an einer tollen Location auf dem Wasser zusehen. Als sie zurück an Land kommt, unterhalten wir uns mit ihr darüber, wieso sie fast ihre gesamte Freizeit mit Kajakfahren verbringt.


Seit wann fährst du Kajak?

Ich habe Kajakfahren gelernt als ich 8 Jahre alt war. Ich probierte auch einige andere Sportarten aus. Aber ich kam immer wieder zum Kajak zurück – nichts machte mir so viel Spaß. Mein Vater fährt selbst seit seiner Kindheit Kajak, es war also irgendwie immer klar, dass wir das auch ausprobieren würden. Auch meine Mutter fuhr Kajak, da war es umso schöner, dass wir dabei sein konnten. So wurde es bei uns zu einem richtigen Familiensport.

Man merkt, dass es ein Sport für die ganze Familie ist – während wir uns unterhalten, sind Catherines Geschwister auf dem Wasser unterwegs. Hier trifft sich die ganze Familie. Aber Catherine kommt nicht nur wegen ihrer Familie hierher.

Hier im Verein herrscht ein toller Teamgeist und richtig guter Zusammenhalt. Das macht natürlich viel aus. Ich liebe auch den Wettkampf beim Paddeln. Es ist toll, sich mit anderen zu messen und sich Herausforderungen zu stellen.


Hier kann man das ganze Jahr über paddeln. Wie ziehst du dich dafür an?

Je nach Wetter trage ich zwei Schichten T-Shirts, ein dickeres Sweatshirt oder eine winddichte Jacke oder Weste. Und dazu ein Paar Sportleggings. Im Sommer habe ich oft einfach Shorts und ein Tank Top oder Shirt an, wenn es warm genug ist. Am wichtigsten ist es, warm zu bleiben und sich bewegen zu können.

Bewegungsfreiheit spielt eine große Rolle beim Paddeln – vor allem wenn es auch um Wettkampf geht und man in verschiedenen Intensitäten paddelt. Es ist eine große Hilfe wenn die Kleidung dabei bequem und atmungsaktiv ist.


Hattest du schon einmal Wolle an?

Ich habe eigentlich nicht so viel Kleidung aus Wolle. Außer Socken, da ich an den Füßen schnell friere. Ich bin überrascht, wie gut mich das Outfit , das ich heute anhabe, wärmt. Vor allem wenn man bedenkt, wieviele Schichten ich normalerweise trage. Das ist wirklich super.


Hast du ein liebstes DILLING Produkt?

Heute probiere ich DILLING zum ersten Mal aus. Aber ich liebe dieses Shirt . Es sieht toll aus. Vor allem der Reißverschluss ist sehr praktisch, um die Temperatur zu regulieren. Ich freue mich.